Notfallmappen

Nachricht Dissen, 12. September 2019

Notfallmappen kommen gut an

"Diese Mappe soll helfen, wenn ein. Notfall eintritt. Für Betroffene selbst, aber auch für Angehörige und Personen, die erste Hilfe leisten, sind in der Notfallmappe wichtige Adressen und Telefonnummern sowie medizinische Risikofaktoren/Beeinträchtigungen aufgeführt.
Auch Formulare für Patientenverfügung, Vorsorge-Vollmacht und Betreuungsverfügung sind beigefügt.
Wir hoffen, dass möglichst viele Bürgerinnen und Bürger dieses Angebot annehmen und ihnen dadurch im Notfall leichter in ihrem Sinne geholfen werden kann."

So beschreibt Initiator Wolfgang Dettmer den Nutzen der Notfallmappe. Gemeinsam mit Elke Hollmann und Ralf Sommermann hat er das Projekt umgesetzt und die Mappe Ende des Jahres 2018 herausgegeben.  Es sind nicht nur Dissener, die sich von der umfassenden Sachdienlichkeit des Werkes inzwischen überzeugt zeigten, sondern auch Personen aus anderen Gegenden, die diese Hilfe im Falle eines Notfalls nutzen.

Ganz besonders freuen sich die Familienlotsen über die Notfallmappe, die aus ihrer Sicht eine praktische Hilfe für viele Lebenslagen sei. Gerade auch für junge Leute sei sie zu empfehlen, da sie viele Denkanstöße enthalte. Dabei bleibt es jedem selbst überlassen, was er ausfüllt oder ergänzt.

Die Notfallmappe ist in den Dissener Apotheken, in der Bücherstube, in den Lotto-Toto Annahmestellen und im Gemeindebüro (Große Str. 12) für 8 € erhältlich. Falls dazu Fragen auftreten oder Hilfe beim Ausfüllen benötigt wird, unterstützen auch dann die Familienlotsen gerne.

Öffnungszeiten:
Dienstags 16-18 Uhr
Donnerstags 10-12 Uhr

Sekretariat der Stiftung Dissen Elke Hollmann
Tel.: 05421-934511