Jugendliche

Schule und Kirche: junge Menschen im Freiwilligen Sozialen Jahr

Junge Menschen im Freiwilligen Sozialen Jahr

Schon bald nach Gründung der Stiftung Dissen gelang es, jährlich zwei junge Menschen zu finanzieren. Sie engagieren sich in ihrem Freiwilligen Sozialen Jahr (FSJ) je zur Hälfte in den Dissener Schulen und in der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen der Evangelischen Jugend Dissen – für alle Beteiligten eine Win-Win-Situation. Drei Jahre lang wurde das Team noch mit jungen Erwachsenen aus England ergänzt. Sie kamen im Rahmen des EU-Projektes „Youth for Europe“. Auf diese Weise haben seit 2005 schon an die 30 Personen viel Gutes in unserer Stadt bewirkt.

Ihr Engagement kommt gut an. In den Schulen sind sie angesichts wachsender sozialpädagogischer Aufgaben eine große Hilfe für die Lehrkräfte und bei Kindern und Jugendlichen genießen sie große Beliebtheit. Im Schuljahr 2019/20 ist es Hannah Dyszack, die sich zur Hälfte an der Grundschule und an der Realschule bzw. IGS engagiert. Sie unterstützt Lehrer im Unterricht und bietet AGs an. Damit schlägt sie eine Brücke zur Gemeindearbeit und lädt Kinder und Jugendliche zu Gruppen und Freizeiten ein. In der Gemeinde arbeitet sie im Konfirmandenunterricht mit, leitet Kinder- und Jugendgruppen und gestaltet Aktionen mit. 

Das Netzwerk: Der Stiftungsvorstand dankt der Stadt Dissen, der ev.-luth. Landeskirche Hannovers, dem Kirchenkreis Melle-Georgsmarienhütte, dem ev-luth. Gebetsverein Dissen sowie Einzelspendern, die mit ihren Zuschüssen die finanzielle Basis für das Projekt schaffen. Die Schuljugendarbeit in Dissen ist verbunden mit dem regionalen Schuljugenarbeitsprojekt jes des Kirchenkreises Melle-Georgsmarienhütte und Teil des deutschlandweiten Netwerkes m.

Hier geht es zu den Bewerbungsinformationen

Sei Teil eines Teams von FSJlern in Dissen, zwischen Bielefeld und Osnabrück. Mache einen Unterschied in den Schulen. Setz dich ein in der Kinder- und Jugendarbeit der Evangelischen Jugend Dissen. Probiere dich in verschiedenen herausfordernden Aufgabenbereichen aus. Entdecke deine Möglichkeiten. Bau aus, was in dir steckt.

Wir laden Dich ein, ein Freiwilliges Soziales Jahr mit uns zu machen und warten auf Dein Interesse.

Ja, ich möchte Kontakt!
Zum Online-Formular

Dein Einsatz ist dort, wo Kinder und Jugendliche sind: an Schulen. Jeden Tag wirst Du in einem Team von jungen Erwachsenen unterwegs sein, um christliche Jugendarbeit in Schulen und in der Gemeinde zu machen.

An den Schulen wirst Du - je nach Deinen Fähigkeiten - ganz unterschiedliche Projekte je nach deinen Fähigkeiten anbieten: Ags wie Videoschnitt, Hiphop, Schulband, Theater, Basketball, Fußball, Krativworkshop, Schwimmen, Christlicher Schülertreff. Oder Hausaufgabenhilfe, Schulstunden mitgestalten, Assistenz im Unterricht...

Deine Aufgabe ist es, die Schulen bei ihren pädagogischen Aufgaben zu unterstützen und Kindern und Jugendlichen zu helfen. Dein Dienst in der Schule ist eine Brücke in die Gemeinde hinein.

Dein anderer Einsatzbereich ist die Mitarbeit in der Kinder- und Jugendarbeit der Kirchengemeinde. Du wirst an Gruppen teilnehmen und in der Leitung mitarbeiten.

Das Training

Wir legen wert auf gute Schulung und Begleitung. In der Regel wirst Du in einem Team zusammenarbeiten und Seminare bekommen, die Dich speziell auf die Arbeit mit Kindern und Jugendlichen an Schulen vorbereiten.

Wie lebst Du als FSJ-Mitarbeiterin oder Mitarbeiter?

Wir sorgen für eine gute Unterkunft und Geld für deine Verpflegung sowie Sozialversicherungsabgaben. Außerdem bekommst du ein Taschengeld von 150 Euro. Normalerweise hat man während des FSJ Anspruch auf Kindergeld.

Heimfahrten werden nicht durch uns bezahlt.

Die Arbeit wird durch kirchliche und öffentliche Mittel, Fördervereine und durch Spenden finanziert. Gerade wenn Du planst, später in den vollzeitlichen Dienst zu gehen, bitten wir Dich um einen zusätzlichen und freiwilligen Einsatz: Dass Du unsere Arbeit bekannt machst.

Welche Ferien kannst Du erwarten?

Bei einem 12-monatigen Einsatz besteht ein Urlaubsanspruch von 24 Tagen, die sich bei kürzerer Dauer entsprechend verkürzen.

Das Jahr richtet sich nach dem Schuljahr, beginnt also im August.

Ist es das wirklich wert?

Ganz klar: Das Jahr ist nicht immer einfach. Du wirst vielleicht weit weg von Zuhause sein und evtl. auf Deinen gewohnten Komfort verzichten. Du wirst in neuen und ungewohnten Situationen arbeiten und überhaupt wirst Du vielleicht das erste Mal in Deinem Leben überhaupt voll arbeiten. Es wird Zeiten geben, wo Du das alles doof findest. Und die Schüler und Jugendlichen werden nicht immer dankbar sein. Manchmal sind sie echt schwierig. Rein materiell betrachtet gibt es leichtere Möglichkeiten für ein Freiwilliges Soziales Jahr.

Und dennoch sind wir 100% überzeugt, dass dieses Jahr dich persönlich sehr weit voranbringen kann. Wenn Du ein Jahr willst, was Dein Leben positiv verändert, dann ist es dieses Jahr. So positiv sind jedenfalls die Erfahrungen der bisherigen FSJler.

Das Jahr wird Dir helfen, herauszufinden wer Du bist und was Du kannst. Du wirst an Grenzen kommen und sie überwinden.

Du wirst im Einsatz für Gott sein und junge Menschen in vielfacher Weise unterstützen. Du wirst pädagogisch dazu lernen und mehr über Gott erfahren.

Noch Fragen?

Ein Freiwilliges Soziales Jahr ist eine große und wichtige Entscheidung. Scheue Dich nicht, uns zu kontaktieren, wenn Du irgendwelche Fragen hast. Wir werden Deine Fragen schnell und gerne beantworten. Wenn du möchtest, können wir dir auch die Telefonnummer von Leuten weitergeben, die ihr FSJ schon bei uns gemacht haben. Deren Informationen könnten dir in der Entscheidungsfindung auch weiterhelfen.

Weitere Informationen auf www.ev-jugend-dissen.de. Dort auch eine Stellenausschreibung und ein Bewerberbogen.

Kontakt: Pastorin Susanne Holsing, Tel. 05421-7198262. holsing@st-mauritius.de

Statement zum Projekt

„Im Rahmen der Offenen Ganztags-Schule wirken die jungen Leute in einer AG mit und gestalten sie fast autark. Es werden Kommunikationsspiele gespielt, das faire Miteinander trainiert und friedliches Zusammenleben geübt. Während des Schulvormittages fördern die FSJler Kinder. Es wird mit den Kleinen Deutsch und Mathe in Kleingruppen oder auch in Einzelförderung geübt. Außerdem unterstützen sie die Lehrkräfte beim sozialen Lernen. Ferner sind sie zur allgemeinen Unterstützung in der Klasse. Bei außerschulischen Aktivitäten helfen die FSJler bei der Betreuung und sind Impulsgeber. Es kommt dem Schulleben sehr zu Gute, Jugendliche im Haus zu haben. Sie kommen mit Engagement zum Dienst und bringen „frische Iddeen“. In einigen Belangen sind sie den Schülern näher … also vom Alter! Auch sind sie keine Lehrer und somit Ansprechpartner für Problemchen, die vielleicht mit Lehrern zu tun haben. Seit einem Jahr kenne ich nun das Projekt, welches sich über Jahre bewährt hat. Ich bin froh, dass die ev. Kirchengemeinde über die Stiftung Dissen unsere Grundschule in Dissen so produktiv unterstützt. Mit den beiden gegenwärtigen FSJlern bin ich äußerst zufrieden und auch die vorigen waren eine gute Hilfe! Die FSJler vernetzen Grundschule und Kirche miteinander. Die Kinder kennen die Gesichter aus dem Vormittag und haben so einen Ansprechpartner für Nachmittags oder für Wochenendaktivitäten.“ 

Pastorin Susanne Holsing
Tel.: Telefon 05421-7198262

Das FSJ-Projekt braucht Partner!

Mehr als in den ersten 15 Jahren des Projektes sind wir nun auf Spenden angewiesen. Wenn Sie dabei mithelfen möchten, spenden Sie bitte an Stiftung Dissen  IBAN DE25265501051623405030 BIC NOLADE22XXX, Vermerk „Spende FSJ-Projekt“.

Babysitterausbildung für Jugendliche

Schon viele Babysitter-Kurse hat das Generationennetzwerk organisiert und durchgeführt. Die jungen Menschen wohnen überwiegend in Dissen und Bad Rothenfelde. Listen mit ihren Namen und Telefon-Nummern sind in verschiedenen Arztpraxen, Kindergärten, kirchlichen Gemeindezentren und im Bürgerbüro ausgehängt sowie beim Generationennetzwerk erhältlich. Weitere Babysitterkurse werden geplant.

Informationen:

Sabine Neugebauer
Telefon 05421-934511

Förderung der Jugendarbeit

Über 5 Jahre hat die Stiftung die Arbeit der Evangelischen Jugend Dissen mit je 5000 Euro jährlich unterstützt. Dieses Geld ergänzte die Spenden, mit deren Hilfe seit 2012 eine Person für die Arbeit mit Kindern und Jugendlichen in der Ev. Jugend Dissen angestellt worden ist. Diese Stelle haben bisher Dorothee und Lukas Burgwald sowie Marisa Zigler ausgefüllt.

Die Spendenkampagne für die Anstellung eines Diakons für die Arbeit mit Kindern und Jugendlichen läuft unter dem Motto "Schwimm mit! Gemeinsam in eine Richtung!"

Informationen:

Pastor Erik Neumann
Tel.: 05421-4741